Der Future Trend Report 2020 – für das magische Erlebnis von morgen

Auch morgen magische Momente zu schaffen und tiefgehende Emotionen zu wecken, das ist das Ziel jeder Experience Marketing Massnahme. Dazu müssen sich sowohl Unternehmen wie auch Agenturen einem omnipräsenten Wandel stellen. Reichten lange Zeit innovatives Storytelling und geschickte Slogans aus, müssen Unternehmen künftig einen Gang höher schalten. Stories müssen zum Leben erweckt, greifbar und spürbar gemacht werden. Es gilt eigene, echte Brand-Worlds zu erschaffen. Das hier beschriebene Storyscaping ist nur einer von 10 Trends, die im Future Trend Report 2020 beschrieben werden.

Der Trend Report erscheint dieses Jahr in seiner vierten Auflage und zeigt nicht nur auf, welche kulturellen, gesellschaftlichen und technologischen Veränderungen sich für die Zukunft abzeichnen. Vielmehr versteht sich der Trends Report als Leitfaden für alle, die ihr Experience Marketing aktiv weiterentwickeln möchten. Der Report illustriert relevante Trends und zeigt anhand von Beispielen, wie diese erfolgreich umgesetzt wurden.

Am Trend Report wirkten Experten aus den unterschiedlichsten Bereichen mit. Drei davon erklären uns heute, was den Trend Report so lesenswert macht: Andreas Wetter (Head of New Business), Harry Hofstetter (Trend and Innovation Strategy Consultant) und Luc Benyon (Lead Writer and Content Marketing Consultant).

Orientierung im Trend-Dschungel

“Unsere Welt bewegt sich schneller denn je. Täglich poppen neue Innovationen auf”, meint Harry Hofstetter. Bei der grossen Anzahl von Trends sei es für Unternehmen schwierig, die Übersicht zu behalten, so der Berater. Aus diesem Grund wurde der Trend Report ins Leben gerufen: “Wir wollen den Unternehmen damit ein Werkzeug zur Verfügung stellen, dass sie durch den Trend-Dschungel führt”, sagt der Trend- und Innovationsspezialist.

Andreas Wetter erklärt wie: “Wir analysieren permanent den Markt und beobachten, was sich verändert. Wir besuchen Networking-Anlässe, Messen, Trendforen und suchen den intensiven Austausch mit unseren Kunden.” Dabei hat Andreas Wetter festgestellt, wie gross die kulturellen Unterschiede sind. So entwickelten sich im amerikanischen, mitteleuropäischen oder asiatischen Raum teilweise sehr unterschiedliche Trends.

Vom Megatrend zur Marketing-Empfehlung

Trends lassen sich grundsätzlich in unterschiedliche Kategorien gliedern:

  • Mega-Trends beschreiben langfristige Entwicklungen mit globalem Einfluss wie etwa Individualisierung, Mobilität oder Konnektivität.
  • Innerhalb dieser Mega-Trends sind verschiedene Makro-Trends zu beobachten. So lassen sich beispielsweise hinsichtlich Mobilität Makro-Trends wie Sharing, E-Mobilität, Slow-Mobility und viele weitere ableiten.

“Wir scannen erstmal alle Mega- und Makro-Trends. Von diesen leiten wir Mikrotrends ab und brechen diese auf das Experience Marketing herunter: Was gibt es für Innovationen hinsichtlich neuer Strategien, wie können diese angewendet werden, welche neuen Themen und Plattformen gibt es und wie könnten mögliche Aktivierungen in der Zukunft aussehen, die an Trends geknüpft sind”, meint Harry Hofstetter.

Das grosse Potenzial von Trends

Der Berater vergleicht Trends im Marketing mit denen an der Börse: “Wenn man einen Trend im richtigen Moment erkennt und frühzeitig in die richtigen Aktien investiert, können grosse Gewinne erzielt werden.” Mit den Trends für das Marketing verhalte es sich ähnlich. Trends können als Entwicklungsbooster wirken. Wer auf den richtigen Trend setzt, gewinnt einen Vorsprung gegenüber seinen Mitbewerbern.

Relevante Trends frühzeitig zu erkennen und sie sich zu Nutze zu machen fällt Unternehmen nicht immer leicht. Oftmals beruhen Managemententscheidungen auf vergangenen Erfahrungswerten. “Doch was gilt Erfahrung in einer Welt, die morgen nicht mehr so ist wie heute? Eben nicht mehr gleich viel. Deshalb möchten wir Entscheider inspirieren, anders zu denken und ihre bisherigen Perspektiven zu reflektieren”, erläutert Harry Hofstetter die Vision des Trend Reports.

Vom Trend Report zum Strategie Workshop

Der Trend Report ist die ideale Informationsquelle für Unternehmen, welche sich mit den Lösungen von Morgen auseinandersetzen möchten. Während sich der Report als eigenständige Inspirationsquelle eignet, können mit interaktiven Workshops ganz neue Ansätze entworfen werden. “Mit dem Trend-Workshop-Ansatz verfolgen wir die Absicht, mit dem Kunden gemeinsam zu arbeiten. Wir evaluieren in einem interaktiven Prozess, welche der aktuellen Trends wirklich für das Unternehmen relevant sind und wie sich diese sinnvoll implementieren lassen.”

Die Zukunft des Trend Reports

Harry Hofstetter ist es wichtig, die Kunden und Partner nicht nur einmal im Jahr mit dem Trend Report über neue Entwicklungen zu informieren. In Zukunft wird es regelmässige Updates geben. Und mit einer weiteren Neuerung wartet der Trend Report dieses Jahr. “Das Format hat sich geändert”, sagt Luc Benyon, der die Ideen von Harry Hofstetter zu Papier bringt: Neben dem über 100 Seiten umfassenden Full-Report gibt es ab diesem Jahr eine Kurzfassung, welche kostenlos hier zum Download verfügbar ist.

Future Trend Experience

Als Agentur für Experience Marketing liegt die Messlatte für eigene Veranstaltungen besonders hoch. Bei der Präsentation des Future Trend Report liessen wir uns vom Storyscaping ganz nach dem Motto «Trends erlebbar machen» leiten und haben alle Register gezogen. Am 7. November wurden geladene Gäste ins Jahr 2029 entführt. Sie durften der mit Live-Experience angereicherten Präsentation von Harry Hofstetter lauschen und futuristische Speisen und Getränken degustieren. Die experimentierfreudigen Gäste testeten ausgewählte Trends vor Ort: sie massen ihre Gesichtsemotionen, flogen mit einer VR-Brille über Städte oder machten mit Augemented-Realitiy-Instrumenten Musik. Sehen Sie sich hier die magischen Momente des erlebnisreichen Abends an!

Future Trend 2020